Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 12/2013
Fernweh trifft Wirklichkeit
Wie fair kann Tourismus sein?
Der Inhalt:

»Es muss sich etwas ändern«

von Barbara Brüning vom 28.06.2013
Was läuft falsch mit Hartz IV? Fragen an die Bloggerin und freigestellte Jobcenter-Mitarbeiterin Inge Hannemann

? Sie haben Ihren Arbeitgeber, das Hamburger Jobcenter, öffentlich kritisiert – warum?

! Ich habe jahrelang versucht, intern etwas auszurichten, habe mich an die Teamleitung, die Standortleitung, aber auch an Politiker gewendet. Es kam nie eine Reaktion. So bin ich vor zwei Jahren mit einem Blog an die Öffentlichkeit gegangen. Es muss sich auf politischer Ebene etwas ändern.

? Was denn?

! Die Hartz-IV-Gesetzgebung und deren Umsetzung in den Jobcentern. Außerdem sind die Mitarbeiter im Jobcenter für ihre Arbeit nicht adäquat ausgebildet. Es gibt zwar eine Schulung in Sanktionierungspraxis, aber keine sozialpädagogischen oder psychologischen Fortbildungen.

? Was heißt Sanktionierungspraxis?

! Bei Erwachsenen werden für jedes Nichterscheinen zu einem Beratungstermin zehn Prozent der Bezüge gekürzt. Wenn keine Bewerbungsliste vorgelegt wird oder man eine Arbeit ablehnt, werden dreißig Prozent gekürzt. Bei Jugendlichen, mit denen ich hauptsächlich gearbeitet habe, ist die Praxis noch strenger. Die bekommen schon, wenn sie zweimal keine Eigeninitiative belegen können, die Vollsanktionierung: Das heißt kein Geld und keine Miete mehr. Zum Überleben gibt es dann nur noch Lebensmittelgutscheine. Mit denen kann man aber nicht überall einkaufen. Und auch nicht Bus fahren oder so was.

? Haben Sie selbst auch Bezüge gekürzt?

! Ja, in Einzelfällen schon. Ich habe mich aber immer bemüht herauszufinden, ob das berechtigt war, denn es kann ja gute Gründe geben, auch wenn es auf den ersten Blick wie grobes Fehlverhalten aussieht. Ich habe mich dann entschuldigt und die Sanktion zurückgenommen, wenn es wirklich begründet war, dass sich jemand nicht bewerben oder vorstellen konnte.

? Richtet sich Ihre Kritik gegen das Jobcenter Hamburg oder ist sie strukturell bedingt?

! Es sind Strukturen, die zu Willkür führen. Es gibt einfach sehr viele Kann-Bestimmungen. Außerdem werden Listen geführt, in denen steht, wer wie viele Menschen vermittelt und wie häufig Sanktionen verhängt wurden. Das ist auch Thema in Teamsitzu

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen