Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 12/2013
Fernweh trifft Wirklichkeit
Wie fair kann Tourismus sein?
Der Inhalt:

Brückenbauer in Bengalen

von Thomas Wagner vom 28.06.2013

Klaus Beurle
Der Mensch des Herzens
Eos. 426 Seiten. 34,95 €

Der Priester Klaus Beurle wirkte 25 Jahre in Bangladesch. Dort begegnete ihm in Gedichten und dem Liedgut der Leute Lalon Shah. Dieser bengalische Mystiker (1770-1890) hinterließ nichts Selbstgeschriebenes, hat jedoch in einer Vielzahl von Gedichten seine Erfahrungen des Göttlichen ausgedrückt. Als junger Hindu erkrankte er auf einer Pilgerfahrt, wurde von seinen Gefährten dem Sterben preisgegeben – doch eine muslimische Familie rettete ihn und pflegte ihn gesund, woraufhin sich Shah als spiritueller Lehrer jenseits einer Religion entwarf und lehrend im Land herumzog. Klaus Beurle präsentiert Leben und Wirken von Lalon Shah. Lalon Shah durchdenkt seine Begegnungen mit dem Göttlichen in krea