Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 12/2013
Fernweh trifft Wirklichkeit
Wie fair kann Tourismus sein?
Der Inhalt:

Eher gestern als heute

von Lutz Lemhöfer vom 28.06.2013

Mario Perniola
Vom katholischen Fühlen
Matthes & Seitz. 184 Seiten. 26,90 €

Der italienische Philosoph Mario Perniola entfaltet eine überraschende Perspektive auf den Katholizismus: Weder die Betonung des Dogmas (Orthodoxie) mache sein Wesen aus noch eine fordernde Moral (Orthopraxie), sondern ein Sich-Einbinden in ein System unhinterfragter Riten und Formen. Eine verlässliche Methodik zur Ermöglichung spiritueller Erfahrung unabhängig von Glaubensinhalten bildet für ihn den Kern des »katholischen Fühlens«. Sicherlich trifft Perniola damit viele historische Formen katholischer Volksfrömmigkeit. Allerdings fehlt ein plausibler Maßstab, warum bestimmte kulturgeschichtliche Formen des Katholischen sein Wesen ausmachen sollen. Eine Rückbesinnung aufs Evangelium und die Person Jesu findet kaum statt.

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen