Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 11/2021
Der vergessene Frieden
Warum zivile Konfliktlösungen so wichtig sind und was die Kirchen dafür tun
Der Inhalt:

Freiheit zum Tode

vom 11.06.2021
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Isolde Karle, Rainer Anselm und Ulrich Lilie haben ihren Vorstoß zur Suizidassistenz in christlichen Heimen (Publik-Forum 2 und 4/2021) gegen Kritik verteidigt. In der FAZ schreiben sie, dass Suizidwünsche »nicht ohne Weiteres als Ausdruck von Selbstbestimmung« verstanden werden dürften. Es gehe nicht um ein »Regelangebot«. Doch gebe es trotz guter palliativer Versorgung Grenzsituationen. Statt die Betreffenden dann an eine Sterbehilfeorganisation zu verweisen, könne Suizidhilfe in Einzelfällen auch »ein Akt christlicher Barmherzigkeit« sein.

4 Wochen für 9,52 € 0 €.

Ihr digitaler Zugang zu Publik-Forum:

Mehr als 30.000 Artikel kostenlos lesen und die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten.