Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 11/2020
Mission impossible
Kolonialismus und Rassismus in christlichem Gewand
Der Inhalt:

Donaulied sexistisch

vom 12.06.2020

Mit einer Online-Petition protestiert die Passauer Studentin Corinna Schütz gegen ein Festzelt-Lied, in dem eine Vergewaltigung besungen wird. »Das Lied ist für mich offensichtlich eine Form von sexueller Gewalt«, sagte die 22-Jährige der Passauer Neuen Presse. »In dem Lied geht es explizit um eine Vergewaltigung.« Die Petition fordert, dass das Donaulied in Passauer Festzelten und Kneipen nicht mehr gesungen wird. Die Studentin hat viel Zustimmung, aber auch heftige Anfeindungen hierfür erfahren.