Zur mobilen Webseite zurückkehren
Schriftgröße ändern:

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 11/2019
Auf der Kippe
Welche Zukunft hat die evangelische Kirche?
Der Inhalt:

Der Letzte Brief (Vorsicht Satire!): Liebe Gitta,

wie siehst Du das mit der Europawahl? Ich habe mich diesmal ziemlich schwergetan mit meiner Stimme. Meine Kinder haben mich eindringlich davor gewarnt, CDU oder SPD zu wählen, weil ein Youtuber mit Namen Rezo – das sind diese komischen Internettypen – das gesagt habe. Die FDP ginge auch nicht, sagen meine Kinder, weil die vorhätten, unseren Bach im Dorf zu privatisieren. Die Grünen seien eine Verbotspartei, schimpft mein Nachbar jeden Tag, die wollten außerdem eine Kröten-Autobahn ausgerechnet entlang seines Grundstücks bauen. Und die Linken, finde ich, benutzen zu viele Fremdwörter, die ich nicht verstehe. Die AfD, sagt mein Mann, komme aus dem Osten, und da leben die bösen Schwiegereltern, geht also auch nicht.

Hängen geblieben bin ich dann bei der Tierschutzpartei und der Familienpartei. Die haben mich sofort angesprochen. Wir sind ja eine Familie, und ich liebe meine Familie. Wir haben außerdem einen Hund, zwei (statt wie bisher drei) Meerschweinchen – muss ich dir gleich erzählen –, zwei Kaninchen und einen Wellensittich. Tiere haben ja meist auch eine Familie. Unsere Tiere gehören zu uns, wir sind eine große Familie. Aber welcher der beiden Parteien meine Stimme geben? Am besten fände ich es, wenn die beiden Parteien zusammengehen würden. Eine Tier-Familien-Schutz-Partei, die müsste man jetzt gründen.

Leider war eines unserer Meerschweinchen letzte Woche ausgebüchst und dann von einer Nilgans angegriffen worden. Jetzt ist es tot. So eine Schweinerei! Mein Nachbar, ein AfD-Mensch, sagt dazu, schuld seien die vielen Tierarten aus Afrika und Asien, die bei uns Klima-Missbrauch betrieben und niemand täte was dagegen. Man müsse die Landesgrenzen auch in der Luft schließen und die gefährlichen