Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 11/2018
Schluss jetzt!
Chile-Skandal: Überwindet der Papst die Restauration?
Der Inhalt:

Zustimmung zur EU auf Rekordhoch

vom 08.06.2018
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Zwei Drittel aller Europäer sind der Ansicht, ihr Land profitiere von einer Mitgliedschaft in der Europäischen Union. Das geht aus der jüngsten Meinungsumfrage »Eurobarometer« hervor. Dies sei der höchste Prozentsatz an Zustimmung seit 1983, gab die Europäische Kommission bekannt. Zu Beginn der Finanzkrise 2010 war der Zuspruch mit 53 Prozent deutlich niedriger gewesen. Für die Umfrage wurden knapp 28 000 Bürgerinnen und Bürger aus allen 28 EU-Ländern befragt. Angesichts des Europa-Skeptizismus in vielen Ländern verwundern die Ergebnisse, die allerdings nicht repräsentativ sind. Der Umfrage zufolge sei das Brexit-Votum für viele Menschen jedoch ein »Weckruf« gewesen. Inzwischen übersteigt die Zahl derer, die glauben, ihre Stimme zähle etwas in der EU (48 Prozent), die Zahl der Skeptiker (46 Prozent). Die Hälfte aller Befragten zeigt sich zudem interessiert an den Europawahlen kommenden Mai. Die überparteiliche Europa-Union Deutschland regt bereits heute an, ein TV-Duell der Spitzenkandidaten zur »Primetime« in ARD und ZDF zu zeigen. Mit dieser Forderung wandte sie sich in einem offenen Brief an deren Intendanten. »Als öffentlich-rechtliche Sender haben Sie im Vorfeld der Europawahl 2019 die Chance, aber auch die Verantwortung, mit einem solchen Fernsehduell europäische Geschichte zu schreiben«, heißt es in dem Brief. Die Europa-Union ist nach eigenen Angaben »die größte Bürgerinitiative für Europa in Deutschland«.

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.