Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 11/2017
»Überall schwindet das Vertrauen«
Norbert Lammert über Medien, Demokratie und Kirche
Der Inhalt:

Vorgespräch
Gegen den Strom denken?

von Markus Dobstadt vom 09.06.2017
Fragen an Hanno Wupper, den Initiator des ersten »Querdenker-Zirkels« im Bildungswerk »Die Hegge«
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Publik-Forum: Herr Wupper, Sie planen ein Querdenker-Seminar. Worum geht es dabei?

Hanno Wupper: Wir leben in einer Zeitenwende: Klimawandel, Globalisierung, Digitalisierung, Automatisierung der Welt durch Roboter oder die Flüchtlingskrise, das alles verändert die Welt grundlegend. Wir wollen Menschen zusammenbringen, die neu nachdenken wollen, wie man die Probleme lösen kann.

Wie sieht das Programm der Tagung aus, welche Themen werden Sie diskutieren?

Wupper: Ich als Informatiker habe mich mit Veränderungen in der Computerwelt beschäftigt. Was hat das für Folgen, wenn Computer selbstständig lernen können? Das sind philosophische Fragen, die aber konkrete Folgen haben für die Gesell