Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 11/2016
Klare Kante, neue Hoffnung
Der Katholikentag in Leipzig
Der Inhalt:

Ewig leben – auf Erden?

von Christian Modehn vom 10.06.2016

Sebastian Knell
Die Eroberung der Zeit
Suhrkamp. 744 Seiten. 39,95 €

Die menschliche Lebenszeit auf 120 Jahre verlängern: Diesem Ziel haben sich weltweit Freunde der Anti-Aging-Bewegung verschrieben. Sie wird ideologisch überhöht von den Erfindern des neuen Menschen, den Transhumanisten: Der Futurologe Ray Kurzweil plant beispielsweise eine Lebensdauer von 300 Jahren, deswegen konsumiert er täglich – nach eigenen Angaben – 150 Tabletten. Aber selbst wenn eine sehr weit ausgedehnte Lebenszeit heute noch eine Utopie ist, stellen sich viele ethische Probleme: Werden 120-Jährige glücklicher sein als traditionell »Kurzlebige«? Werden nur Reiche von den Möglichkeiten der Lebensverlängerung profitieren? Gibt es für die Biowissenschaften eine Pflicht, das lange Leben zu erforschen? Diese Fragen stellt der B

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen