Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 11/2015
Rettet das Singen
Über die Macht der eigenen Stimme
Der Inhalt:

»Schicksale, die unter die Haut gehen«

von Annette Lübbers vom 05.06.2015
Helga Mengelberg arbeitet ehrenamtlich für Solwodi: Ein Verein, der Frauen in Not und Konflikten hilft

Immer wieder landen Berichte von Frauenschicksalen auf meinem Tisch, die mir unter die Haut gehen. Ich erinnere mich gut an eine junge Frau von etwa zwanzig Jahren. Ihr Mann drohte ihr immer wieder mit Schlägen. Irgendwann stand der Mann wieder vor ihrer Tür und tobte. Die total verängstigte Frau schaffte es gerade noch, ihre Sozialbetreuerin anzurufen. Die Polizei holte dann die Frau und ihr Baby ab und brachte sie in eine unserer Frauenberatungsstellen. Mittlerweile lebt sie – weit entfernt von ihrem Mann – in einer anderen Stadt.

Seit anderthalb Jahren arbeite ich in der Zentrale des Vereins Solwodi in Hirzenach am Rhein. Gegründet wurde er 1985 von Schwester Lea Ackermann – erst in Kenia und 1987 in Deutschland. Wir helfen Frauen, die von Gewalt, Abschiebung, Zwangsprostitution, Zwangsehen und Ehrenmorden

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen