Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 11/2012
Die Zeit des Gehorsams läuft ab
Nach dem Katholikentag
Der Inhalt:

Und das Fernsehballett?

von Peter Otten vom 05.06.2012
Eine Gala fürs Zweite Vatikanische Konzil: Bei der Feier des umstrittenen Geburtstagskindes war die Stimmung fad
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Die Planung und Ausrichtung der Geburtstagsfeier des eigenen Kindes ist gelegentlich mit Stress verbunden. Niemand will beim Nachwuchs das Bild von Langweilern oder Geizhälsen hinterlassen, sondern im Gegenteil das eines souveränen Regisseurs kindlicher Sehnsüchte. Da reichen Partyhüte und Bockwürstchen längst nicht mehr.

Knifflig wird es auch, wenn der Jubilar gar nicht erscheint. Die ARD stand vor fünf Jahren vor dem Problem, als sie dem damals für sie arbeitenden Entertainer Harald Schmidt zum fünfzigsten eine Geburtstagsgala ausrichten wollte, Schmidt sich aber weigerte, an dieser teilzunehmen. Die ARD griff zu folgendem Kniff: Man produzierte eine Gala, »eine Collage aus Archivschnipseln, in die extra eingeübte musikalische Darbietungen von alten Weggefährten eingebaut worden waren«, wie es