Zur mobilen Webseite zurückkehren

Die Störenfriede – ein Comic zum Waffenhandel

vom 05.06.2012
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

In einem 16-seitigen Comic-Heft geht es um Waffenhandel und Kindersoldaten. Es erzählt die Geschichte der Freunde Irina, Lukas und Lukanga. Sie versuchen erfolgreich, auf die Geschäftspolitik des Kleinwaffenproduzenten »Hecke + Krach« alias Kleinwaffenproduzent Heckler und Koch aufmerksam zu machen. Eine Ausstellung in Rottweil, später in Tuttlingen, Horb und München, gibt nun Einblicke in die Entstehung des Comics. Das Heft von Gerhard Mauch ist mit der Kinderrechtsorganisation terre des hommes und dem Rüstungsgegner Jürgen Grässlin entstanden.