Zur mobilen Webseite zurückkehren
Schriftgröße ändern:

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 10/2019
Die Kunst, den Kapitalismus zu verändern
Eine Annäherung in fünf Schritten
Der Inhalt:

Zusammenrücken fürs Grundgesetz

In Karlsruhe beim Bundesverfassungsgericht wird gefeiert. Beim Bundespräsidenten in Berlin wird ebenfalls gefeiert. Aber auch Bürgerinnen und Bürger feiern das Grundgesetz, das vor siebzig Jahren in Kraft getreten ist. Vielen gilt es als eine der besten Verfassungen der Welt. Seit dem 23. Mai 1949 ist Deutschland ein freiheitlich-demokratischer Rechtsstaat. Die Grundrechte beginnen in Artikel eins mit dem Satz: »Die Würde des Menschen ist unantastbar.« Im oberschwäbischen Ravensburg haben sich 3500 Menschen, darunter 2000 Schüler, zusammengetan, um ein Zeichen zu setzen für Demokratie, Toleranz und gegen Rassismus. Gemeinsam formten sie »70 GG«. Ein Veranstaltungsbündnis hatte unter dem Motto »Oberschwaben ist bunt – für Toleranz und gegen rechts« zu der Aktion aufgerufen.