Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 10/2015
Zum Anbeißen
Christian Nürnberger: Warum mir der Protestantismus schmeckt
Der Inhalt:

Das Politische Porträt
Die Pazifistin

von Bettina Röder vom 22.05.2015
Ute Finckh-Krämer ist seit vierzig Jahren Antikriegsaktivistin. Nun sitzt sie im Bundestag. Was treibt sie an?
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

6 Monate zum Preis von 5
  • Digitalzugriff sofort und gratis
  • Zugriff auf mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum in Ihrem Briefkasten und als E-Paper/App
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
  • endet automatisch

Aha, das war wieder mal die Ute«, sagen ihre Freunde, wenn sich im Deutschen Bundestag etwas bewegt. Wie jüngst, als die Entwicklungshilfe oder auch der Zuschuss für den zivilen Friedensdienst erheblich stieg. »Das war ich nicht allein, das haben andere weit vor mir angeschoben.« Die zierliche Frau lacht. Sie sitzt lässig in dem schwarzen Sessel in ihrem Abgeordnetenbüro Unter den Linden, die Beine übereinandergeschlagen. Dass sie lieber Jeans als diesen dunklen Hosenanzug trägt, verrät ihre Haltung. »Heute muss ich so rumlaufen und sogar aufpassen, dass die Frisur dazu passt.« Wieder lacht sie.

Die promovierte Mathematikerin ist unkonventionell und offen. Und doch geht eine geheimnisvolle Würde von ihr aus. Vielleicht ist das auch der Grund, warum sie auf ihrer Homepage viel strenger wirkt als