Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 10/2012
Die Welt ist nicht genug
Der Kapitalismus: Stark wie nie und doch ohne Zukunft
Der Inhalt:

Walter-Dirks-Preis 2012 an Karin Kortmann

vom 15.05.2012
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Karin Kortmann, Vizepräsidentin des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Ex-Staatssekretärin für Entwicklungspolitik und SPD-Frau, erhält für vielfältige Engagements als Laiin und Politikerin den Walter-Dirks-Preis 2012. Die mit 2500 Euro dotierte Auszeichnung erinnert an den linkskatholischen Publizisten und Kirchenreformer Walter Dirks (1901-1991). Verliehen wird der ökumenische Preis beim »Walter-Dirks-Tag« am 2. Juni (14 bis 19 Uhr) im Haus am Dom in Frankfurt am Main. Letzter Preisträger war der Sozialethiker und Jesuit Friedhelm Hengsbach.