Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 10/2010
Rebellion auf leisen Sohlen
Der Ökumenische Kirchentag in München
Der Inhalt:

Zur Quelle nur barfuß

von Eva-Maria Lerch vom 28.05.2010
Spiritualität in Zeiten des Missbrauchsskandals: Nur wer in die eigenen Abgründe steigt, kann Gott und sich selber finden
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Am Eingang steht ein Korb für die Schuhe. Wer sich auf den Weg zur Quelle macht, soll barfuß gehen. Auf nackten Füßen gehen die Menschen still über den krummen Sandweg, sie tragen schwere Steine, bringen sie zum Quellbrunnen und legen ihre Last dort nieder. »Selig sind, die da Leid tragen, denn sie sollen getröstet werden«, steht auf dem Boden. Wer will, kann dann einen Stift nehmen und eine eigene Seligpreisung formulieren. Am Ausgang der Oase werden die Schuhe im Körbchen nachgeliefert und wieder angezogen. Doch die Wärme unter den Sohlen bleibt.

Wir befinden uns in Halle B2 auf dem Münchner Messegelände. Sieben Oasen warten hier unter Zelten und Palmen auf die Teilnehmer des Kirchentags. Inmitten des lauten Messegetümmels soll man im Geistlichen Zentrum zu sich se