Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 9/2020
Arbeiten und Leben nach Corona
Was wir aus der Krise lernen können
Der Inhalt:

Natur als Bollwerk gegen Pandemien

von Arnulf Köhncke vom 15.05.2020
Lorem ipsum (Foto: PA / africamediaonline / Roger de la Harpe)
Lorem ipsum (Foto: PA / africamediaonline / Roger de la Harpe)

Seit Jahren warnen Mediziner wie Umweltschützer, dass der Verlust von Ökosystemen und der Artenvielfalt, wie auch der illegale Wildtierhandel, unsere Gesundheit gefährden. Die Gefahr von Pandemien, Zoonosen (Infektionskrankheiten, die von Tier auf Mensch umspringen und umgekehrt) sowie anderen Krankheiten nimmt zu. Eine WWF-Analyse zeigt, dass nicht nur die Wildtiermärkte solche Szenarien wahrscheinlicher werden lassen. Es braucht ein konsequentes Vorgehen gegen den unregulierten Wildtierhandel. Die Ergebnisse einer aktuellen WWF-Umfrage aus fünf asiatischen Ländern stimmen hoffnungsvoll. Über neunzig Prozent der Befragten würden die Schließung solcher Wildtiermärkte unterstützen.

Der Schutz von Artenvielfalt und Ökosystemen ist existenziell. Wenn Lebensräume zerstört werden, bringt das Arten in Kontakt, die vorher nicht miteinander in Berührung kamen. Das Zika-Virus, Dengue und Gelbfieber kamen wahrscheinlich aus den Wäldern zu uns. Eine brasilianische Studie zeigt: Die Abholzung von vier Prozent eines Waldes ging mit einer fast fünfzigprozentigen Zunahme der Malariafälle einher. Ähnliches wurde in Afrika beobachtet: Durch den Bau von Staudämmen vermehrten sich bestimmte Schneckenarten, Zwischenwirte des Bilharziose-Erregers. In der Folge kam es zu einer Zunahme der Erkrankung beim Menschen. Vor allem robuste Arten, die Erreger-Reservoir sind, überleben die Veränderungen. Ist das Ökosystem instabil, haben Krankheitserreger leichtes Spiel.

Es braucht Gesetze für entwaldungsfreie und nachhaltige Lieferketten. Auch die Finanzwirtschaft und die staatlichen Konjunkturprogramme müssen ökologischen und sozialen Kriterien folgen. Richtschnüre liefern das Klimaziel von Paris ebenso wie die nachhaltigen

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen