Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 9/2016
Schwierige Schüler
Ausrasten, stören, treten: Ein Fall für die Sonderschule? Eine Lehrerin sagt Nein
Der Inhalt:

DDR-Opposition: Archiv gerettet

Die Zukunft der Robert-Havemann-Gesellschaft ist gesichert. Das Archiv der DDR-Opposition wird künftig gemeinsam vom Bund und vom Land Berlin finanziert, teilte Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) in Berlin mit. Noch vor wenigen Wochen hatte auch Publik-Forum die drohende Schließung des einzigartigen Archivs gemeldet. Mit ihren Ausstellungen, Veranstaltungen, Publikationen und Bildungsprojekten trage die Robert-Havemann-Gesellschaft maßgeblich dazu bei zu verstehen, was eine Diktatur ausmacht. »Das Bewusstsein für den Wert der Freiheit lebendig zu halten ist heute drängender denn je«, sagte Grütters. Arbeitsgrundlage ist das von der Robert-Havemann-Gesellschaft getragene Archiv der DDR-Opposition, das die Materialien der Bürgerbewegung sammelt, bewahrt und erschließt.

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen