Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 9/2014
Europa, aber richtig
Gegen die Zerstörung eines einzigartigen Projekts. Ein Plädoyer
Der Inhalt:

Im Wald der Kinder

von Claudia Mende vom 09.05.2014
In der arabischen Welt wird kaum gelesen. Margo Malatjalian schreibt trotzdem Kinderbücher – auf dem schmalen Grat zwischen Konvention und Aufbruch
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Margo Malatjalian liebt die Stille und die Ordnung an diesem Ort. Hier weiß sie genau, wo ihre Bücher stehen. Hakawati, das arabische Wort für »Erzähler«, ist der Name der einzigen Kinder- und Jugendbuchhandlung in Jordanien. An einer stets verstopften Hauptverkehrsader in der Innenstadt der Hauptstadt Amman ist Hakawati eine Oase der Ruhe. Hier kann man stöbern und in Ruhe lesen. »Das zum Beispiel ist ein Buch von mir«, sagt die Kinderbuchautorin und zieht ein Exemplar von »Der Wald der Kinder« aus dem Regal. Die Armenierin gehört zu den populärsten Autorinnen von Büchern für Kinder bis zum Alter von etwa zwölf Jahren in der arabischen Welt. Ihre über zwanzig Bücher haben sich mehr als 400 000 Mal verkauft, im Libanon genauso wie am Golf oder in den palästinensischen Gebieten.

Margo Malatjalian