Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 9/2013
Die Suchbürger
Evangelischer Kirchentag: Offen, freundlich, unentschieden
Der Inhalt:

Liebe Kostenfaktoren!

Die Tatsache, dass ich Ihnen als Redakteurinnen und Redakteure meiner Zeitung ab 1. Juni den Lohn etwas heruntergesetzt habe und Sie nunmehr einen Stundenlohn von umgerechnet zwei Euro erhalten, hat seltsamerweise zu Unmut und Beschwerden im Haus geführt. Dazu gibt es keinen Grund. Führen Sie sich bitte vor Augen, dass Sie damit immer noch zu hundert Prozent über dem Einkommen von Ein-Euro-Jobbern liegen. Und: Sie haben immerhin noch einen Job. Das ist, wie Sie wissen, in diesen Zeiten nicht selbstverständlich. Dass dieser Job heutzutage jedes Jahr neu und in jedem Einzelfall auf den Prüfstand kommt – nun, das ist zum einen dem Sparzwang geschuldet, andererseits dem Fortschritt im Arbeitsleben. Dieser führt immerhin zu größerer Flexibilität und Mobilität, eröffnet so stets neue Lebens- und Arbeitsperspektiven und hält lebendig.

Wenn Sie nich

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen