Zur mobilen Webseite zurückkehren
Schriftgröße ändern:

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 9/2012
Wer war Jesus?
Die neuen Einsichten der Bibelforscher
Der Inhalt:

Mobile Schwestern der Egeria

Europas Ökumene-Frauen und ihr Pilgerweg nach Jerusalem

Großes haben sich die Frauen vom Ökumenischen Forum christlicher Frauen Europas vorgenommen. Sie wollen den Pilgerweg, den die Ordensfrau Egeria im vierten Jahrhundert über 9000 Kilometer zurücklegte, gemeinsam gehen. Im Jahr 2005 startete der ökumenische Pilgerinnenweg im nordwestspanischen Wallfahrtsort Santiago de Compostela, 2006 führte er durch Südfrankreich, 2007 durch Norditalien, im folgenden Jahr durch Slowenien und Kroatien. 2009 waren die Ökumene-Frauen in Serbien unterwegs und begegneten der Serbisch-Orthodoxen Kirche. Nach Rumänien und Bulgarien liegt nun die Durchquerung der Türkei, Syriens, des Libanons und Galiläas vor ihnen. Endziel: Jerusalem.

»Pilgern ist eine Sehnsuchtsbewegung«, ein »Beten mit Füßen«, so steht es auf der Homepage des Egeria-Weges. »Auf dem Egeria-Weg besinnen wir uns auf die alte ökumenische Pilgertradition der frühen Christinnen und Christen und orientieren uns an der Art und Weise, wie Egeria gepilgert ist. Im Reisebericht der Ordensfrau aus dem vierten Jahrhundert finden sich ihre Sehnsüchte und Motive: Sie hat das ›Verlangen, die heiligen Stätten zu sehen‹. Die biblische Geschichte möchte Egeria ›vor Augen führen‹. Ihren Mitschwestern will sie ›vom Leben der Heiligen berichten‹.« Und schließlich sagt die spätantike Egeria von sich: »Ich bin ziemlich neugierig.« Die heilige Neugierde war – und ist – eine starke innere Bewegung, aus der Egeria Kraft schöpfte für ihre jahrelange Pilgerreise. Die Frau, deren Lebensreisebericht, das Itinerarium, 1884 in der Klosterbibliothek von Arezzo wiedergefunden wurde, wanderte vor rund 1500 Jahren aus dem heutigen Spanien bis auf den Berg Sinai – und zurück (Eg