Zur mobilen Webseite zurückkehren
Schriftgröße ändern:

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 9/2012
Wer war Jesus?
Die neuen Einsichten der Bibelforscher
Der Inhalt:

Liebe Leserin, lieber Leser,

weit über zweihundert Menschen kamen kürzlich in München für drei Tage in die dortige Katholische Akademie. Sie waren neugierig darauf, was renommierte evangelische und katholische Neutestamentler Neues über den »historischen Jesus« herausgefunden haben. Rund 400 Besucher waren es gar, als der Heidelberger Exeget Gerd Theißen in einem öffentlichen Abendvortrag über den »historischen oder fiktionalen Jesus« sprach. Auch ich selbst war dort. Die Tagung war in der Tat spannend. Einige bemerkenswerte inhaltliche Aspekte des Themas habe ich in einem »Fokus«-Beitrag zusammengetragen (Seite 30 bis 33). Wann bekommt man schon einmal die Gelegenheit, zusammenfassende Einblicke in die Werkstatt der Bibelforscher zu erhalten?

In fast aller Munde sind zurzeit in Deutschland die »Piraten« – nicht die in Somalia, sondern die Partei mit den rasanten Umfragewerten. Welch schweren Stand ein evangelischer Piraten-Pfarrer bei seinen nordrhein-westfälischen Parteifreunden hat und warum er dennoch für sie wirbt, erfahren Sie in einem Gespräch, das unser Mitarbeiter Christoph Fleischmann mit ihm geführt hat. Überhaupt nichts von den Piraten hält dagegen ein Pfarrerskollege, der dies in einem Beitrag für Publik-Forum auch begründet – pro und kontra Piratenpartei aus christlicher Sicht also (Seiten 14 und 15).

Lesen Sie gerne Web-Tagebücher? Dann haben wir zwei heiße Tipps für Sie: Ab dem 5. Mai wird unsere Mitarbeiterin Claudia Mende eine Woche lang auf unserer Homepage (www. publik-forum.de) aus Ägypten berichten. Sie nimmt an einer Studienreise teil – kurz vor den dortigen Präsidentschaftswahlen, die für die Zukunf