Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 8/2017
Die zerrissene Gesellschaft
Was tun gegen den Rechtspopulismus?
Der Inhalt:

Gemeinsam für ein buntes Land

vom 28.04.2017
Die Kooperationspartner dieses Dossiers

BAG Kirche & Rechtsextremismus

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Kirche & Rechtsextremismus (BAG K+R) ist ein Zusammenschluss von fast vierzig Initiativen, Organisationen und Arbeitsgruppen, die gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit inner- und außerhalb der Kirchen konstruktiv entgegentreten. Sie ist davon überzeugt, dass Kirche zur Gestaltung einer lebendigen Demokratie und zur Einhaltung der Menschenrechte beitragen muss. Kirche wird verstanden als »Volk Gottes aus allen Völkern« mit einem inklusiven, offenen Charakter ohne Ansehen von Person, Herkunft, Geschlecht, Sprache und Kultur. Mit der Aufzählung »Kirche und Rechtsextremismus« in ihrem Namen will die BAG deutlich machen, dass extrem rechte Orientierungen nicht nur außerhalb der Kirchen auftreten, sondern auch innerhalb.

Sie berät Akteure für Demokratie und Menschenrechte in den Kirchen, organisiert Diskussion, veröffentlichte »Impulse für den Umgang mit Rechtspopulismus im kirchlichen Raum« sowie Handreichungen zu allen Elementen von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit.

Mehr Infos: www.bagkr.de; Materialen unter bagkr.de/materialien/materialien-des-bag-kr

BDKJ

Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) ist Dachverband von 17 katholischen Jugendverbänden und -organisationen mit rund 660 000 Mitgliedern im Alter zwischen 7 und 28 Jahren. Er vertritt die Interessen von Kindern, Jugendlichen sowie jungen Erwachsenen in Politik, Kirche und Gesellschaft und ist einer der größten Jugendverbände im Deutschen Bundesjugendring (DBJR), dessen Vorsitzende BDKJ-Bundesvorsitzende Lisi Maier ist. Der BDKJ vertritt die katholische Jugend unter anderem im Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK).

Der BDKJ versteht sich als gesellschaftliche Kraft in der Kirche. Er will zu kritischem Urteil und eigenständigem Handeln aus christlicher Verantwortung befähigen und anregen. Aktuell findet die Aktion »Zukunftszeit. Gemeinsam für ein buntes Land« statt. Ziel ist es, bis September 2017 insgesamt 35 000 Stunden Zeit und Engagement für ein buntes Land zu sammeln. Konkret heißt das: Kinder und Jugendliche engagieren sich deutschlandweit durch eine Vielzahl von Aktionen für die Integration von Geflücht

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen