Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 7/2020
Der Sinnlosigkeit widerstehen
Ostern in der Corona-Krise
Der Inhalt:

Neues Interesse an TV-Gottesdiensten

vom 10.04.2020

Immer mehr Menschen sehen Fernsehgottesdienste in den Programmen der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten. Im Vergleich zu den Durchschnittswerten des vergangenen Jahres hätten sich die Zahlen nahezu verdoppelt, sagte der Medienbeauftragte der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Markus Bräuer, dem Evangelischen Pressedienst. Der Grund für das gestiegene Interesse in der Corona-Krise sei das Bedürfnis nach Zuspruch, Hoffnung und seelsorgerlichem Trost. So sahen am 29. März rund 4,1 Millionen Menschen die Fernsehgottesdienste in den Sendern der ARD und im ZDF und am Vorabend das »Wort zum Sonntag«. Viele Rundfunkanstalten erweiterten ihr kirchliches Programm, weil derzeit keine Gottesdienste mit Gemeinde in Kirchen stattfinden können. Auch im Internet gibt es seelsorgliche Angebote. Dazu zählt etw

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen