Zur mobilen Webseite zurückkehren
Schriftgröße ändern:

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 7/2017
Was heißt Auferstehung?
Ein Gespräch mit dem Schriftsteller Patrick Roth und der Theologin Margareta Gruber
Der Inhalt:

Lämmer vor Ostern in syrische Dörfer

Jacques Behnan Hindo, syrisch-katholischer Erzbischof von Hassaké, will auf praktische Weise das Leben in den von der islamischen Terrormiliz IS befreiten Dörfern im Nordosten Syriens verbessern. Sein Erzbistum will vor Ostern 3000 Lämmer und Ziegen an die überlebenden und heimkehrenden Menschen in den kleinen Dörfern der Region Dschazira übergeben. Das berichtet die Wiener Stiftung Pro Oriente. Zwar habe sich der IS aus der Umgebung der Bischofsstadt Hassaké im Nordosten Syriens zurückgezogen, doch die Menschen litten sehr unter Hunger und den Kriegsfolgen. Die kurdischen Milizen könnten die Versorgung der Bevölkerung nicht gewährleisten.