Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 7/2014
Fehlbar
Was die Affäre Limburg lehrt
Der Inhalt:

Todesurteile am Nil

von Claudia Mende vom 11.04.2014
Das alte System schlägt zurück. Und verheißt nichts Gutes
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

In Ägypten sind 528 Muslimbrüder im Schnellverfahren zum Tode verurteilt worden. Ein Gericht in der oberägyptischen Stadt Minya hat das Urteil gegen die mehrheitlich abwesenden Angeklagten nach nur einem Prozesstag gesprochen. Sie alle sollen beim Angriff auf eine Polizeistation in Minya einen hohen Polizeioffizier brutal ermordet haben. Das Urteil spottet jeder Rechtsstaatlichkeit. Noch nie wurden in Ägypten so viele Menschen so schnell zum Tode verurteilt. Weder gab es eine vernünftige Beweisaufnahme, noch hat das Gericht erklärt, wie die Beschuldigten die Tat verübt haben sollen. Da Berufung zugelassen ist, wird das Skandalurteil vermutlich von einer höheren Instanz aufgehoben.

Seit dem Sturz von Ex-Präsident Mohammed Mursi durch das Militär im Juni 2013 gehen Polizei und Justiz mit g