Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 7/2014
Fehlbar
Was die Affäre Limburg lehrt
Der Inhalt:

Ärzteprotest gegen Pharmaeinfluss

Die Ärzte-Initiative Mein Essen zahl ich selbst (Mezis) fordert, die Macht von Pharmaunternehmen zurückzudrängen. Ärzte sollten keine Geschenke annehmen und Einladungen, etwa zu Essen, zurückweisen. So halten es die Mitglieder selbst. Die Initiative kämpft zudem für einen »Bewusstseinswandel« unter Ärzten. »Achtzig Prozent der Fortbildungen werden von der Industrie gesponsert«, kritisiert Christiane Fischer, ärztliche Geschäftsführerin von Mezis. 15 000 Pharmavertreter statteten den Medizinern pro Jahr rund zwanzig Millionen Besuche ab. Jeder Vertreter koste ein Unternehmen bis zu 150 000 Euro, berichtet Fischer. Für sie ist klar: »Die informieren nicht neutral, sondern machen Werbung für ihre Produkte.« Die Zahlen habe Transparency International ermittelt.

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen