Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Ausdruck entstammt der Darstellung Ihres Browsers. Artikeltexte bekommen Sie schöner, weil komplett gestaltet, ausgedruckt mit einem Digital-Zugang, der noch weitere Vorteile hat. Infos dazu finden Sie unter https://www.publik-forum.de/premium.

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 7/2014
Fehlbar
Was die Affäre Limburg lehrt
Der Inhalt:

Ärzteprotest gegen Pharmaeinfluss

Die Ärzte-Initiative Mein Essen zahl ich selbst (Mezis) fordert, die Macht von Pharmaunternehmen zurückzudrängen. Ärzte sollten keine Geschenke annehmen und Einladungen, etwa zu Essen, zurückweisen. So halten es die Mitglieder selbst. Die Initiative kämpft zudem für einen »Bewusstseinswandel« unter Ärzten. »Achtzig Prozent der Fortbildungen werden von der Industrie gesponsert«, kritisiert Christiane Fischer, ärztliche Geschäftsführerin von Mezis. 15 000 Pharmavertreter statteten den Medizinern pro Jahr rund zwanzig Millionen Besuche ab. Jeder Vertreter koste ein Unternehmen bis zu 150 000 Euro, berichtet Fis