Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 7/2012
Russisch Roulette im Labor
Die falschen Versprechungen der grünen Gentechnik
Der Inhalt:

Abschied von der Illusion

von Christian Modehn vom 04.05.2012
Huub Oosterhuis: Der niederländische Theologe, Dichter und Prophet geht den Weg mit seiner Gemeinde kämpferisch weiter – unabhängig von der katholischen Kirche
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

In Amsterdam wurden in den letzten Jahren vierzig Kirchen abgerissen oder in Büros und Wohnungen umgewandelt. Wer in dieser säkularisierten Stadt ein neues religiöses Zentrum einrichtet, braucht viel Mut und einen reichen Sponsor. Huub Oosterhuis ist mit beidem gesegnet. Als Theologe, Dichter und Initiator der ökumenischen »Studentenekklesia« ist er in ganz Niederlande bekannt.

Der Unternehmer und Multimillionär Alex Mulder schenkte der Gemeinde vor einem Jahr ein Haus mit dem verheißungsvollen Namen »Die neue Liebe« (http://www.denieuweliefde.com). Das repräsentative Gebäude an der »Da Costakade« war früher ein katholischer Treffpunkt, es wurde »Die Liebe« genannt. Jetzt wird die Liebe »neu«. Sie könnte »ewig währen«.

Denn das Haus macht nach dem Umbau einen gediegenen