Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 7/2011
Zeitenwende
Und Deutschland bewegt sich doch
Der Inhalt:

Genossenschaft statt Heuschrecke

von Barbara Tambour vom 06.05.2011
Finanzinvestor will Öko-Versand Hess Natur kaufen. Mitarbeiter und Kunden wollen das verhindern
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Mitarbeiter und Kunden von Hess Natur wollen denÖko-Textil-Versender in Eigenregie übernehmen. Dazu haben sie Mitte März eine Genossenschaft gegründet. Verhindert werden soll damit, dass Hess Natur vom Finanzinvestor Carlyle aufgekauft wird. Unterstützt wird das Genossenschaftsprojekt von Aktiven von attac, vom Netzwerk Solidarische Ökonomie und von der Kampagne für Saubere Kleidung.

»Hess Natur ist ein Pionier im Bereich ökologisch und fair produzierter Kleidung. Das geht nicht zusammen mit einem renditegetriebenen Rüstungskonzern wie Carlyle. Wir mussten handeln«, sagt Walter Strasheim-Weitz, Betriebsratsvorsitzender von Hess Na