Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 6/2021
Lügen! Vertuschen! Diskriminieren!
Jetzt gilt es, Farbe zu bekennen
Der Inhalt:

Vielerlei statt Einerlei

vom 26.03.2021
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Nur die Eier von Hühnern in der industriellen Landwirtschaft gleichen einander wie ein Ei dem anderen. In der Natur dagegen gibt es eine große Vielfalt an Größen, Farben und Formen. Ob ein Ei eher asymmetrisch oder gleichmäßig ist, eher kugelig oder oval, mit oder ohne Spitze, hängt mit den Flugfähigkeiten einer Vogelart zusammen. Die Eier von Mauerseglern etwa, die fast ihr ganzes Leben fliegend verbringen, haben eine elliptische Form, die der flugunfähigen Strauße sind eher rundlich, während der Wiesenstrandläufer die am stärksten asymmetrischen Eier hervorbringt. Die Herausforderung für die Wissenschaft besteht darin, eine plausible Erklärung für den Zusammenhang zwischen Flugkünsten der Vögel und der Form ihrer Eier zu finden. Noch wird spekuliert.