Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 6/2021
Lügen! Vertuschen! Diskriminieren!
Jetzt gilt es, Farbe zu bekennen
Der Inhalt:

Personen und Konflikte

vom 26.03.2021
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Klaus Mertes, Jesuit und ehemaliger Leiter des Canisius-Kollegs in Berlin, wird für seinen herausragenden Einsatz bei der Aufarbeitung sexueller Gewalt gegen Kinder und Jugendliche mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt. Zusammen mit dem Betroffenenvertreter Matthias Katsch soll ihm die Ehrung durch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier nach Ostern zuteil werden. Rückblickend sagt Mertes, die katholische Kirche habe wissentlich vertuscht, was als schwere Straftaten erkennbar war. Wie brutal der Täterschutz über den Opferschutz gestellt wurde, habe ihn umgehauen. Jetzt dürfe die Kirche allerdings nicht versuchen, sich durch besonders harte Aufklärung Ansehen zu erwerben. Das Ziel dürfe nicht sein, am Ende doch