Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 6/2020
Berühre mich!Aber fass mich nicht an
Leben, lachen, glauben in Corona-Zeiten
Der Inhalt:

Personen und Konflikte

vom 27.03.2020

Antonio Napolioni, der mit dem Coron-Virus infizierte Bischof von Cremona, hat nach einem zehntägigen Krankenhausaufenthalt seine Arbeit wieder aufgenommen, vorerst noch unter Quarantäne. Für ein persönliches Fazit der Erfahrung, an Covid-19 erkrankt und wieder geheilt worden zu sein, sei es noch zu früh, sagte Napolioni. Derzeit erlebe man eine »absurde Fastenzeit«, eine »Wüstenerfahrung«. In der Fastenzeit gehe es »nicht um Schönheit der Rituale, sondern um das tiefe Geheimnis des Bösen, des Todes und der Verzweiflung, die es gibt«, sagte der Bischof.

Asia Bibi, verfolgte Christin aus Pakistan, ist zur Ehrenbürgerin der Stadt Paris ernannt worden. Bürgermeisterin Anne Hidalgo begrüßte Bibi mit den Worten: »Sie sind eine personifizierte Lektion des Lebens für uns alle.« Der Katholikin, die jetzt in Kanada lebt, drohte in Pakistan wegen angeblicher Beleidigung des Propheten Mohammed mehrfach die Todesstrafe.

Sven Giegold, Sprecher von Bündnis 90/Die Grünen im Europäischen Parlament, fordert, Deutschland solle kleine und mittlere Unternehmen in Italien mit einem Darlehen der Förderbank KfW unterstützen. »Damit könnte Deutschland einen Beitrag leisten zur Unterstützung der italienischen Wirtschaft und gleichzeitig ein europäisches Zeichen der Solidarität setzen.«

Ulla Jelpke, innenpolitische Sprecherin der Fraktion Die Linke, erinnert an den Giftgasangriff auf Halabja am 16. März 1988. Vor 32 Jahren bombardierte die irakische Luftwaffe, die auch von westlichen Ländern unterstützt wurde, die kurdisch-irakische Stadt Halabja mit chemischen Kampfstoffen. Rund 5000 Menschen wurden getötet, Zehntausende starben noch Jahre später an den Folgen des Giftgases. »Rund sechzig deutsche Firmen profitierten von der irakischen Giftgasproduktion und leisteten so Beihilfe zum Massenmord«, kommentiert Jelpke. »Die Bundesregierung sah tatenlos zu – die Verfahren wurden verschleppt und die meisten mussten wegen Verjährung eingestellt werden.«

Tobias Faix, Professor fü

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen