Zur mobilen Webseite zurückkehren

Schrei nach Liebe

von Bettina Röder vom 27.03.2009
Ulrike Treu war 17 und Schülerin in Erfurt, als Robert Steinhäuser 17 Menschen tötete. Bald wird sie selbst Mutter sein
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Irgendwie ist das faszinierend. Ich bin jeden Morgen erstaunt, wenn ich an mir runterschaue: »Hups.« So dick ist mein Bauch! Nun sind es noch fünf Wochen, dann erwarte ich mein erstes Kind. Und ich bin glücklich. Der 22. April ist der Stichtag. »Plus minus eine Woche«, hat mir der Arzt gesagt. Mein erster Gedanke: Dann könnte es ja der 26. April werden. Das wäre nicht so gut, mit diesem Datum verbinden mich schlimme Erinnerungen: die an den Amoklauf von Robert Steinhäuser an der Schule in meiner Heimatstadt Erfurt. Ich war 17 Jahre alt und Gymnasiastin. Ekel, Wut und Hilflosigkeit, das sind die Empfindungen, denke ich an diese Tage im Frühling zurück. Und Bilder tauchen auf: die Toten auf der Treppe des Gymnasiums, das Blut überall, die wahnsinnige Angst der Schüler und Lehrer, die vielen Menschen vor und in den Kirchen.