Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 5/2022
Der Schock
Putin zwingt der Welt die Kriegslogik auf
Der Inhalt:

Online-Galerie
Ein Schaufenster für inklusive Kunst und Kultur

vom 11.03.2022
Moderner Tanz, inklusives Ensemble: Die Forward Dance Company aus Leipzig zeigt »Einblicke« (Foto: Tom Dachs)
Moderner Tanz, inklusives Ensemble: Die Forward Dance Company aus Leipzig zeigt »Einblicke« (Foto: Tom Dachs)

Ein »unerforschtes Tanzvokabular« wollen die sechs Tänzerinnen und Tänzer der Forward Dance Company in Leipzig entdecken. Einige von ihnen leben mit einer Behinderung. Sie selbst nennen sich »Tänzer*innen mit normativen und nicht-normativen Körperlichkeiten«. Die professionelle Tanzkompanie am »LOFFT – Das Theater« hat Pilotcharakter. Als inklusives Projekt steht sie in der deutschen Theater-, Tanz-, Film-, Musik- oder bildenden Kunstszene aber nicht alleine. Das wird auf der Website von Arts Impact – Galerie für inklusive Kunst und Kultur deutlich: Dort finden sich Videoclips zahlreicher inklusiver Kunst- und Kulturproduktionen im deutschsprachigen Raum mit Link zu deren Internetseite, wie eine Landkarte.

Dieser Artikel stammt aus Publik-Forum 05/2022 vom 11.03.2022, Seite 55
Der Schock
Der Schock
Putin zwingt der Welt die Kriegslogik auf
Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.