Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 5/2020
Menschen statt Grenzen
Wie eine Feministische Außenpolitik die Welt verändern könnte
Der Inhalt:

Erfurts Muslime trotzen Islamfeinden

vom 13.03.2020

Die Moschee in Erfurt-Marbach soll noch in diesem Jahr eingeweiht werden. Das sagte der Sprecher der muslimischen Ahmadiyya-Gemeinde, Suleman Malik, in Erfurt. Das Gebäude soll zwei Gebetsräume und eine Wohnung für den Imam umfassen. Es ist der erste Moschee-Neubau Ostdeutschlands außerhalb von Berlin.

Nach der Grundsteinlegung im November 2018 war es zu Bauverzögerungen aufgrund von Anfeindungen gekommen. Malik erläuterte: »Einige Handwerker wollen ausdrücklich nicht für Muslime und einen Moscheebau arbeiten – und scheuen sich auch nicht, das öffentlich zu sagen. Andere regionale Firmen haben Angst und bekamen Drohungen.« Mit den verbleibenden Bauarbeiten seien nun westdeutsche Firmen beauftragt worden.

»Wir brauchen keine Polizei vor Moscheen, aber der Rechtsstaat muss gegen Rechtsextremismus mit aller Härte

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen