Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 5/2020
Menschen statt Grenzen
Wie eine Feministische Außenpolitik die Welt verändern könnte
Der Inhalt:

Bedrohte Frauen

vom 13.03.2020

Politisch aktive Frauen sind zunehmend von Angriffen bedroht. Aus dem aktuellen Atlas der Zivilgesellschaft der evangelischen Hilfsorganisation Brot für die Welt und dem internationalen Netzwerk Civicus geht hervor, dass die gesellschaftlichen Freiheitsräume vor allem wegen des Erstarkens nationalistischer und fundamentalistischer Bewegungen weltweit schrumpfen. Demnach leben nur rund drei Prozent der Weltbevölkerung in den 43 Staaten, die die Grundrechte schützen. Menschenrechtsverteidigerinnen seien besonders von sexualisierten Belästigungen in sozialen Medien betroffen sowie von sexualisierter Gewalt und Vergewaltigung. Verschlechterungen habe es etwa in Brasilien unter dem Präsidenten Jair Bolsonaro gegeben. Fast täglich würden in dem Land Frauen aufgrund ihres Geschlechts ermordet.

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen