Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 5/2019
Und die Demokratie lebt doch!
Schülerstreiks, Bienen-Volksbegehren, Frauenrechte
Der Inhalt:

Räumung im Paradies

vom 08.03.2019

Pelikane versammeln sich in der mexikanischen Mecoacan-Lagune bei Paraiso. Das Land ist von Mangrovenwäldern umgeben, die die Küste vor Stürmen und Überflutungen schützen und zu den artenreichsten Ökosystemen der Erde zählen. Dieses Land gehört dem staatlichen Ölkonzern Pemex. Der hatte es in den 1970er-Jahren erhalten, aber nie genutzt, sodass tropische Wälder und seltene Tierarten wie bedrohte Schlangen, Schildkröten und Vögel sich hier ausbreiteten. Damit war es im November vorbei, als Pemex begann, einen breiten Mangrovengürtel abzuholzen, um Platz für eine neue Raffinerie zu schaffen. Die Umweltbehörde hat die Abholzungen jetzt gestoppt und eine Umweltverträglichkeitsprüfung verlangt, bevor es weitergehen kann. Wer am Ende gewinnt – Naturschutz oder Unternehmensinteressen –, ist noch offen.

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen