Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 5/2018
Der Kampf um den Sand
Die Gier nach dem Rohstoff bedroht Mensch und Umwelt
Der Inhalt:

Kardamom und Sesampaste

von Annette Lübbers vom 09.03.2018
Ehrenamtliche und Flüchtlinge kochen und essen gemeinsam in Ibbenbüren

Jutta Doeinck gerät ins Schwärmen, wenn sie an das Auberginenmus mit Sesampaste denkt. Gemeinsam mit Geflüchteten und anderen Ehrenamtlichen hat sie es kürzlich gekocht. Und dabei auch Kardamom und andere Gewürze kennengelernt, die ihr bis dahin fremd waren. Seit zweieinhalb Jahren engagiert sich die 34-jährige Marketingleiterin eines Softwareunternehmens für das Projekt Meet & Eat. Sie ist eine von sechs Ehrenamtlichen, die im westfälischen Ibbenbüren alle 14 Tage mit Flüchtlingen kochen. Das Konzept hat Jutta Doeinck selbst entwickelt: »Als ich vor zweieinhalb Jahren von Aachen nach Ibbenbüren zog, da wollte ich unbedingt ein neues Ehrenamt, und zwar eines, das mit Kochen zu tun hat.« Vorbild war ihr ein Projekt in Aachen, bei dem sie regelmäßig für Eltern schwerkranker Kinder gekocht hatte.

Der

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen