Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 5/2015
Kann Religion Frieden?
Was die Macht des Terrors bricht
Der Inhalt:

Wie heilig ist der Sonntag?

vom 13.03.2015

Der Streit um den Schutz des Sonntags geht weiter. So warb der bündnisgrüne Tübinger Bürgermeister Boris Palmer dafür, Geschäfte auch am Sonntag zu öffnen. Denn: Die Deutschen würden an keinem Tag so viel einkaufen wie am Sonntag, nämlich im Internet. Er fordert eine Öffnung der Läden, vor allem in den Innenstädten. Dagegen wandte sich die Sprecherin für Arbeitnehmerrechte der Grünen-Bundestagsfraktion, Beate Müller-Gemmeke: »Wer Sonntagsarbeit fordert, sollte auch an die Beschäftigten denken.« In einer sich immer weiter verdichtenden Arbeitswelt seien die Menschen steigenden Belastungen ausgesetzt. »Sie brauchen einen Tag der Ruhe und Erholung.«

Auch aus der Sicht der Katholischen Arbeitnehmer- Bewegung bedenkt Palmer nicht die Folgen für die Beschäftigten und die Gesellschaft. Ein Tag der Ruhe und Entschleu

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen