Zur mobilen Webseite zurückkehren
Schriftgröße ändern:

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 5/2013
Wohin denn noch?
Abschied vom Wachstumswahn
Der Inhalt:

Vorwitziger Sonderling

Wer jetzt beim Waldspaziergang nach unten ins trockene Eichen- oder Buchenlaub linst, entdeckt es vielleicht: das »Vorwitzchen« genannte Leberblümchen. Es ist ein Vorbote des Frühlings und blüht nur etwa eine Woche lang. Die Stiftung Naturschutz kürte es jetzt zur Blume des Jahres 2013. In der Biedermeierzeit war das blaue Blümchen weit verbreitet, heute ist es eine Rarität: Es breitet sich nur langsam aus, weil seine Samen von Ameisen weitergetragen werden. Deshalb ist das Leberblümchen mittlerweile fast nur noch in über hundertjährigen Wäldern zu finden.