Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 5/2011
Kein Gott, nirgends?
Stephen Hawkings Theo-Physik
Der Inhalt:

2. Alles nur eine Anpassung an den Zeitgeist?

vom 29.04.2011
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

In ihrem Memorandum würden die Theologinnen und Theologen Forderungen aufstellen, die auf eine Anpassung an den Zeitgeist hinausliefen, heißt es immer wieder von konservativer Seite. Für den Publizisten Alexander Kissler ist es gar ein Ausweis katholischer Identität, wenn sich die Kirche möglichst deutlich von der modernen Gesellschaft absetzt.

Die Gegenargumente

Otto Hermann Pesch: »Im Gegenteil, es handelt sich um die Wahrnehmung der ›Zeichen der Zeit‹, die zu lesen und – ohne Anpassung an den ›Zeitgeist‹ – als Frage und Herausforderung an die katholische Kirche zu bedenken und zu bearbeiten sind. Den Kritikern ist die Lektüre von Kanon 212 Paragraf 3 des kirchlichen Gesetzbuches, des Codex Iuris Can