Zur mobilen Webseite zurückkehren

Dann das: Arbeitslos!

von Dagmar Laszlo vom 10.03.2000
... doch es ist mir gelungen, aus dem Tief wieder herauszukommen. Was ich Erwerbslosen rate
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten

Nach zwölf Jahren Familie war ich 1992 wieder in das Berufsleben eingestiegen - mit einer halben Stelle in der Altenarbeit der Diakonie. Später wechselte ich in die Flüchtlings? und Asylantenarbeit, organisierte, betreute und half vor allem bei aller Art von Behördensachen.

Das Gehalt von 2000 Mark reichte für Miete, Strom und Telefon. Mein geschiedener Mann bezahlte - nach Androhung einer Lohnpfändung - Unterhalt für die drei Jungen, die bei mir lebten. Was wir darüber hinaus brauchten, konnte ich »zusammennähen«: Ich reparierte die Kleidung der Nachbarn und unsere eigene, stellte - erst aus Bettwäsche, später aus neuen Stoffen - einen eigenen Kostümverleih zusammen.

Am Buß? und Bettag 1998 kam das Aus: Mein Chef eröffnete mir, dass mein Arbeitsvertrag zum 31. Dezember auslaufe und mangels finanzieller Mittel nicht verläng

4 Wochen für 9,52 € 0 €.

Ihr digitaler Zugang zu Publik-Forum:

Mehr als 30.000 Artikel kostenlos lesen und die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten.