Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 4/2020
Mahlzeit!
Mikroplastik – die allgegenwärtige Gefahr
Der Inhalt:

Rettungsschiff soll zu Ostern in See stechen

vom 28.02.2020

»Sea-Watch 4« ist der Name des kirchlichen Rettungsschiffs, das künftig Flüchtlinge im Mittelmeer aus Seenot retten soll. Finanziert wird der Umbau der bisherigen »Poseidon« vom Bündnis United4Rescue, das maßgeblich von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) initiiert wurde. Betrieben wird es von der Rettungsorganisation Sea-Watch.

United4Rescue hatte seit Dezember Spenden für den Erwerb eines Schiffes gesammelt, das sich für Rettungseinsätze im Mittelmeer eignet. Ende Januar bekam das Bündnis für 1,5 Millionen Euro in einem Bieterverfahren den Zuschlag für die »Poseidon«. Das Rettungsschiff soll nach seinem Umbau unter deutscher Flagge Flüchtlinge im Mittelmeer vor dem Ertrinken retten. Es kann mehrere Hundert Flüchtlinge aufnehmen.

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen