Zur mobilen Webseite zurückkehren
Schriftgröße ändern:

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 4/2019
Sie herrschen mit Gott
Wie es zu sexualisierter und spiritueller Gewalt in der Kirche kommt
Der Inhalt:

Frauen streiken

Katholikinnen sollen in den Kirchenstreik treten. Dazu ruft die Initiative Maria 2.0 auf. Gegründet hat sich diese Frauenbewegung von der Gemeinde Heilig Kreuz in Münster aus. Initiatorin Andrea Voß-Frick erklärt: »Aufgrund der allseits bekannten, unerträglichen Zustände in der römisch-katholischen Kirche fühlen wir uns zum Handeln aufgefordert.« Der Kirchenstreik soll vom 11. bis zum 18. Mai dauern: »Wir betreten keine Kirche mehr und tun keinen Dienst. Auf den Plätzen vor den Kirchen werden wir Gottesdienst feiern und unsere Klagen und Forderungen nachdrücklich zum Ausdruck bringen.« Andrea Voß-Frick ist überzeugt, dass »das Übel der sexuellen Gewalt sowie deren Vertuschung von genau der gleichen Struktur begünstigt wird, welche die Frauen von jeglichem Amt, von Weihe und damit von Entscheidungskraft und Mitgestaltung ausschließt«.