Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 4/2013
Die Entscheidung
Nach dem Rücktritt des Papstes: Was sich in der katholischen Kirche ändern muss
Der Inhalt:

Wasserkriege

von Wolfgang Kessler vom 22.02.2013

Wasser wird immer mehr zum Grund für Konflikte, ja sogar für Kriege. Zwar ist die Erde zu siebzig Prozent mit Wasser bedeckt. Gerade mal drei Prozent davon sind jedoch trinkbares Süßwasser.

Doch selbst die nutzbare Menge wird immer geringer. Abwässer, Chemie und Düngemittel der Landwirtschaft setzen dem Süßwasser zu. Der Klimawandel lässt die Gletscher in den Alpen und im Himalaja abschmelzen. Kurzfristig schwellen die Flüsse an, doch langfristig fließt viel weniger Wasser nach.

Derzeit haben mehr als 1,2 Milliarden Menschen keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Ein Bericht der CIA aus dem Jahr 2012 warnt vor einer »Ära der Kriege um Wasser«. Im Nahen und Mittleren Osten, in Südasien und in Teilen Afrikas ist Wasser so knapp, dass Regionen beherrscht, wer den Zugang zu Wasser kontrolli

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen