Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 4/2013
Die Entscheidung
Nach dem Rücktritt des Papstes: Was sich in der katholischen Kirche ändern muss
Der Inhalt:

Unter dem Diktat des Geldes

von Norbert Copray vom 22.02.2013
Fragwürdige Entwicklungen im deutschen Gesundheitswesen
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Werner Bartens
Heillose Zustände
Warum die Medizin die Menschen krank und das Land arm macht. Droemer. 224 Seiten. 18 €

Das deutsche Gesundheitswesen gilt als sehr korruptionsanfällig. Der Skandal um den Organhandel hat dies jüngst wieder vor Augen geführt. Die Verantwortlichkeiten verteilen sich auf ein Bundesministerium, 16 Ländersozialministerien, pro Bundesland mindestens eine öffentlich-rechtliche Körperschaft von Ärzte- und Apothekerkammern, auf kassen(zahn)ärztliche Vereinigungen und deren Spitzenverbände sowie mehr als 250 gesetzliche Krankenkassen. Dazu kommen unzählige Fachverbände und Lobbygruppen jeglicher Art. So beschreibt Transparency International die Situation in Deutschland.

Herau