Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 4/2013
Die Entscheidung
Nach dem Rücktritt des Papstes: Was sich in der katholischen Kirche ändern muss
Der Inhalt:

Noch ’ne Kelle?

von Thomas Becker vom 22.02.2013
Dieter Schneider, Abteilungsleiter bei einem großen Energiekonzern,
nimmt sich eine kleine Auszeit und hilft Obdachlosen in Nürnberg. Dabei erhält er Einblicke in eine für ihn völlig neue Welt – und entdeckt manche Parallele
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Der Mann, der sich Frank nennt, hat sich wie so oft in der Nähe des Nürnberger Hauptbahnhofs postiert. Er hält einige Exemplare des aktuellen »Straßenkreuzers« in der Hand – eine Obdachlosenzeitung. Normalerweise ist er allein unterwegs, heute aber schaut ihm ein Praktikant über die Schulter: Dieter Schneider.

Der 52-Jährige sieht nicht aus wie jemand, der es nötig hätte, sich ein paar Euro durch den Verkauf einer Zeitung zu verdienen. Er trägt ein sauberes Poloshirt zur schlichten Jeans und beobachtet Passanten, die hastig vorbeilaufen. »Es ist merkwürdig«, wundert er sich, »sobald du die Zeitung in den Händen hältst, geben dir Passanten mit ihren Blicken sofort zu verstehen: Du stehst außerhalb der Gesellschaft, gehörst nicht dazu.«

Dieter Schneider kennt diese degradi