Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 4/2010
Die Wutprobe. Frauen weltweit: Was sie verbindet, was sie trennt
Der Inhalt:

Meinungsmache

von Albrecht Müller vom 26.02.2010
Warum Journalisten den Interessen der Wirtschaft nahestehen
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Wenn man über Jahre ihre Artikel und Kommentare gelesen hat, erstaunt es kaum noch, dass Chefredakteure und Journalisten ganz die Seite wechseln: Stefan Baron, seit März 1991 Chefredakteur der Wirtschaftswoche, wurde zum 1. Juni 2007 Head of Communications der Deutschen Bank, also ihr Chefsprecher. Jörg Howe, seit 1996 Chefredakteur bei Sat.1, wechselte im März 2004 als Direktor Konzernkommunikation zur Karstadt-Quelle AG. Besonders interessant ist es natürlich auch umgekehrt, wenn etwa der ehemalige Allianz-Sprecher Oliver Santen als Redakteur der Bild-Zeitung für die private Rente trommelt.

Die Spitzenkräfte der Medien gehörten