Zur mobilen Webseite zurückkehren

Ein notwendiges Ärgernis

von Andrea Teupke vom 22.02.2008
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Bertrand Stern
Schluß mit Schule!
tologo. 224 Seiten. 16,90 EUR

Dieses Buch ist ärgerlich. Es wird diejenigen kränken, die sich bemühen, Schulen menschlicher, gerechter und leistungsfähiger zu machen. Und es wird diejenigen nicht freuen, die ihre Kinder am liebsten zu Hause beschulen wollen. Für den Philosophen und Publizisten Bertrand Stern sind Kinder keine zu bildenden, zu erziehenden oder zu beschulenden Objekte, sondern Subjekte, denen von Anfang an das Recht auf Eigenverantwortung und Selbstbestimmung zukommt. Damit stellt Stern die Notwendigkeit und die Berechtigung von Schule grundsätzlich infrage; statt Schulpflicht fordert er »das Menschenrecht, sich frei zu bilden«. Nicht alles in diesem Buch ist neu, dennoch ist es aktuell. Denn derzeit wagt es in Deutschland niemand, an das Tabu Schule zu rühren. Fazit: Das Buch ist ein notwendiges Ärgernis.