Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 3/2019
Die Spenden-Optimierer
»Effektive Altruisten« unterstützen Projekte nur nach strengem Kalkül. Sinnv
Der Inhalt:

Ungleichheiten und Brüche

von Christian Modehn vom 08.02.2019

Slavoj Žižek
Disparitäten
WBG. 504 Seiten. 44 €

Ungleichheit, Disparität, ist nicht nur ein soziales Problem. Deren Ursache liegt auch in Begriffen, die eine Gewöhnung an Ungleichheiten etablieren. Disparitäten will der stets provozierende Philosoph und Kapitalismuskritiker Slavoj ŽiŽek zugunsten eines neu reflektierten »Kommunismus« überwinden. Der bekennende Kommunist ist Professor an der Universität seiner slowenischen Heimatstadt Ljubljana. Er liebt es, sprunghaft Üblichkeiten im Denken zu erschüttern. Auch in »Disparitäten« setzt ŽiŽek genaue Kenntnis der Theorien von Jacques Lacan (von Freud sowieso) voraus: Die Psychoanalyse will er philosophisch fruchtbar machen. Hegel ist sein aktueller Meister. Ihn liest ŽiŽek mit der Brille von Marx. An den klassischen Begriffen des Wahren, Schönen und Gu

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen